SCAMMA

SCAMMA
apud Petrum Chrysologum Serm. 124. de Divite et Lazaro. Quoties nobis a Deo dives ingeritur purpuratus, quoties pauper vulneratus apponitur, toties nobis misericordiae scamma panditur, toties nobis stadium pietatis aperitur: D. item Hieronym. ad Pammach. et Tertullian. ad Martyr. ex Graeco est σκάμμα, quod a σκάπτω, fodio, et proprie notat limites ac terminos Stadii, fosfis ac terrae sulcis designatos. Unde Proverb. ὑπερπηδᾶν τὰ σκάμματα, transilire fossas, i. e. limites: idem cum hoc, extra oleas vagari etc. Inde Stadium, ipsumque Certamen. Vide Erasmum in Adagiis et Suicerum Thes. Eccl.
voce Σκάμμα

Hofmann J. Lexicon universale. 1698.

Look at other dictionaries:

  • Island-Sagas — Grettir, Protagonist einer der bedeutendsten Isländersagas Die Isländersagas (Íslendingasögur) sind Teil der isländischen Literatur des Mittelalters. Die Sagas werden im allgemeinen als Familiengeschichte (genealogisch chronologisch), Erzählung… …   Deutsch Wikipedia

  • Islendinga sögur — Grettir, Protagonist einer der bedeutendsten Isländersagas Die Isländersagas (Íslendingasögur) sind Teil der isländischen Literatur des Mittelalters. Die Sagas werden im allgemeinen als Familiengeschichte (genealogisch chronologisch), Erzählung… …   Deutsch Wikipedia

  • Isländersaga — Grettir, Protagonist einer der bedeutendsten Isländersagas Die Isländersagas (Íslendingasögur) sind Teil der isländischen Literatur des Mittelalters. Die Sagas werden im allgemeinen als Familiengeschichte (genealogisch chronologisch), Erzählung… …   Deutsch Wikipedia

  • Isländersagas — Grettir, Protagonist einer der bedeutendsten Isländersagas Die Isländersagas (Íslendingasögur) sind eine Gattung der isländischen Sagaliteratur und stofflich ein Gebiet der Altnordischen Literatur. Zu den Íslendinga sögur gehören etwa drei… …   Deutsch Wikipedia

  • Isländische Sagas — Grettir, Protagonist einer der bedeutendsten Isländersagas Die Isländersagas (Íslendingasögur) sind Teil der isländischen Literatur des Mittelalters. Die Sagas werden im allgemeinen als Familiengeschichte (genealogisch chronologisch), Erzählung… …   Deutsch Wikipedia

  • Isländische Sagen — Grettir, Protagonist einer der bedeutendsten Isländersagas Die Isländersagas (Íslendingasögur) sind Teil der isländischen Literatur des Mittelalters. Die Sagas werden im allgemeinen als Familiengeschichte (genealogisch chronologisch), Erzählung… …   Deutsch Wikipedia

  • Íslendinga sögur — Grettir, Protagonist einer der bedeutendsten Isländersagas Die Isländersagas (Íslendingasögur) sind Teil der isländischen Literatur des Mittelalters. Die Sagas werden im allgemeinen als Familiengeschichte (genealogisch chronologisch), Erzählung… …   Deutsch Wikipedia

  • Heroische Elegie — Unter der Bezeichnung Heroische Elegie wird in der altnordischen Literaturgeschichte eine kleine Gruppe von späten Eddaliedern zusammengefasst: Guðrúnarkviða I, II, III, Gudrunarhvöt, Helreið Brynhildar, Oddrúnargrátr. Heroisch bedeutet in diesem …   Deutsch Wikipedia

  • Sigurdlieder — Sigurdlieder,   Lieder der altnordischen »Edda« aus der Tradition der Sigurdsage, die das Leben des Helden Sigurd, des Siegfried des Nibelungenlieds, behandelt. Dazu gehören die Lieder über Sigurds Jugend, besonders den Drachenkampf (»Reginsmál« …   Universal-Lexikon

  • SIGMA — ex literae forma, dictum est Stibadium olim, seu trium lectorum coagmentati, ut inter alios erudite declarat Petrus Ciacconius de Triclinio: Quemadmodum Porticum semirotundam ex simi litudine fabricae, Sigma Graecô vocabulô nuncupari, legimus in… …   Hofmann J. Lexicon universale

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.